FAQ - Häufige Fragen und Antworten


Fragen zur Trageberatung

Bedingungen der Trageberatung

 

1. Warum tragen wir unsere Babys?

Tragen
ist liebevoller Körperkontakt

und fördert die gesunde Entwicklung
des Kindes

Tragen
erleichtert Eltern ihren Alltag

und schenkt Kindern Geborgenheit.

Tragen
entspricht der Natur des menschlichen Säulings

und ist eine Basis für die Befriedigung
seiner körperlichen und seelischen Bedürfnisse.

Tragen
ist mehr als eine Technik.

Es ist auch ein positives Zeichen
für das Leben mit Kindern.

Quelle: www.trageschule-dresden.de

und: Tragen macht Spaß!!!

 

2. Was ist eine Trageberatung?

In einem Tragekurs/ bei einer Trageberatung lernt man den Umgang mit Tragetüchern/-hilfen.

Desweiteren kann man sich über die verschiedenen Tragemöglichkeiten informieren und diese ausprobieren. Meist lernt man in einem Theorieteil alles Wichtige rund ums Tragen und kann im Anschluss daran ungeeignete Tragehilfen erkennen.

Tragen macht Spaß...gerne berate und schule ich euch im Umgang mit Tragetuch und RingSling.
Wir üben alle Handgriffe zuerst mit speziellen Tragepuppen.

 

3. Warum kostet eine Trageberatung Geld?

Die Bezeichnung TrageberaterIn ist (leider) nicht geschützt.
Demnach kann sich jeder so nennen, auch wenn er noch nie ein Tragetuch gesehen hat.

Wer als TrageberaterIn arbeitet sollte jedoch eine Haftpflichtversicherung abschließen und hat Fahrt- sowie Telefonkosten/Internetkosten. Unter Umständen muss derjenige auch Miete für den Veranstaltungsort zahlen und ggf. eine Kinderbetreuung organisieren. Zu manchen Trageberatungen bringe ich eine zweite Person zur Kinderbetreuung mit, damit sich die Eltern auf die Beratung konzentrieren können. Bei einer Erstberatung zur Rückentrageweise ist eine zweite Person ein Muss (idealerweise eine Bezugsperson des Kindes), ggf. bringe ich einen Mitarbeiter der Trageberatung mit.

Man braucht Tragetücher, Tragehilfen, Zubehör, Literatur, Tragepuppen und muß Geld für Werbung und den Internetauftritt investieren. Und die Ausbildung zur Trageberaterin (sofern vorhanden) zzgl. Anreise und Übernachtungen und die anschließenden Fortbildungen kostet selbstverständlich auch Geld.

Und letztendlich stecke ich sehr viel Zeit in die gründliche Vorbereitung der Kurse und selbstverständlich auch in die Durchführung. Darüber hinaus stehe ich euch auch nach der Trageberatung/dem Kurs mit Rat und Tat zur Seite.

Und Essen muss ich ja auch was ;-)

 

4. Was kostet die Trageberatung/ Teilnahme an einem Kurs bei dir?

Die Preise für eine Kursteilnahme hängen sehr von der Teilnehmerzahl und dem gewünschten Lernziel ab. Für einen Kurs brauche ich mindestens 5 Teilnehmer.

Einzelberatungen sind immer teurer als eine Kursteilnahme, der Preis richtet sich nach euren Vorkenntnissen und dem Zeitaufwand, sowie eurer finanziellen Situation.

Wir finden für jeden eine Lösung.

Bitte beachten: Da wir uns auf jede Trageberatung einstellen und auch Vorbereitungen treffen entstehen folgendende Kosten wenn ihr kurzfristig absagen müsst:

Absage 24 Std. vor der Trageberatung: keine Gebühren
Absage bis 1Std. vor Trageberatung: pauschal 20 € (wird auf einen neuen Termin angerechnet)
Spätere bzw. keine Absage: 100% des Preises des Pauschalangebotes, bzw. 100% der ersten Stunde nach Stundenabrechnung der Trageberatung.

Sollten für die Trageberatung externe Räume angemietet worden sein (Geburtshaus o.ä.) müssen diese Kosten zusätzlich auf jeden Fall bezahlt werden, ach wenn mehr als 24Std vorher abgesagt wurde.

 

5. Welche Bindeweisen kann man bei dir erlernen?

Bauch-, Hüft- und Rückentrageweisen zeige ich euch gerne.
Ich arbeite mit verschiedenen Tragetüchern, RingSlings und Tragesystemen.

 

6. Wie findet man heraus, ob man es mit einer ausgebildeten Trageberaterin zu tun hat?

Es gibt 3 große Trageschulen in Deutschland an denen man sich zur Trageberaterin ausbilden lassen kann und fundiertes Wissen erhält.

  • die Clauwi
  • die Dresdener Trageschule
  • und die Trageschule NRW

Über die Internetpräsenz der einzelnen Schulen kann man die Listen der jeweiligen TrageberaterInnen ausfindig machen.

Desweitern gibt es das Trageportal, welches gerade im Aufbau ist, dort gibt es eine trageschulenübergreifende BeraterInnen-Liste.

 

7. Was sind Tragepuppen und wozu braucht man die?

Tragepuppen sind Babypuppen, die extra für die Trageberatung/das Üben mit dem Tragetuch hergestellt werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausführungen, aber eins haben alle gemeinsam: Das Gewicht der Puppe ist einem echten Kind nachempfunden. Je nach Modell erlauben sie eine bessere oder schlechtere Anhock-Spreiz-Haltung.


Tragepuppen werden nicht ungeduldig und bleiben stets gut gelaunt, daher kann man mit ihnen üben solange man will. ;-)
Wenn man sich mit der erlernten Technik sicher fühlt, gehts ans Eingemachte: das eigene Kind.

Meine Puppen beziehe ich aus Renates Puppenstube und biete sie euch auch zum Verleih an.

 

8. Kann ich Vergünstigungen/Rabatte bekommen?

Ja, ich gebe Rabatte und Vergünstigungen:

Rabatte für die Trageberatung:

bei entsprechendem Nachweis erhalten folgende Personen 5 - 10% Rabatt:

- Schüler* & Studenten*, Auszubildende*, Hartz-4-*/Bafög-*/Wohngeld-Empfänger*

- Omas und Opas, die ihr Enkelkind tragen wollen*

- Tagesmütter*, die ein Tagespflegekind tragen wollen

- in Tagespflegeeinrichtungen tätige Erzieherinnen*

- schwangere Mamas* und aktive Netzwerker

- Wiederholungstäter* ;-)

*der Nachweis ist vor Auftragserteilung zu erbringen, dann erhaltet ihr einen Gutscheincode

 

Weitere Vergünstigungen

- jedes Elternpaar, welches mir seine BabyBjörn-Trage überlässt, erhält bei Kauf eines Tragetuches oder einer anderen Tragehilfe über meinen Shop 10% Rabatt (Gutscheincode nach Eingang der Trage)

- wer einen Vollzahler wirbt, bekommt für ein Modul seiner Wahl einmalig 15% Rabatt

- wer ein Tragetuch, Tragehilfe oder einen RingSling bei mir erwirbt, erhält das folgende Praxismodul vergünstigt.

Tragetücher, Tragehilfen & Co

Solltet ihr Interesse am Kauf eines Tragetuch, Tragehilfe usw. haben bringe ich es euch gerne direkt zum Kurs mit.
Gebt mir einfach vorher rechtzeitig Bescheid.

Gerne bestelle ich euch Tücher und Co. eurer Wahl direkt beim Hersteller, sodass ihr sie kostengünstig bei mir erwerben könnt.
Sprecht mich einfach an. Kontakt

 

9. Kann ich mein Kind / meine Kinder zum Kurs mitbringen?

Sehr gerne.
Es wäre aber schön, wenn du ggf. eine Betreuungsperson (die nicht am Kurs teilnimmt) mitbringen kannst.
Gib mir bitte rechtzeitig Bescheid (zum Beispiel indem du den ausgefüllten Fragebogen für Kursteilnehmer etwas früher an mich zurücksendest), ich gestalte den Kurs dann etwas anders.
Stillpausen sind jederzeit erlaubt.

 

10. Wo finden die Kurse statt?

Die meisten Kurse finden im Geburtshaus Am Vögenteich in Rostock statt.

 

11. Ist es möglich ganz auf einen Kinderwagen verzichten?

Ja, dies ist ohne Probleme machbar. Viele tragende Eltern haben aber einen Kinderwagen für den Notfall im Keller (und dort staubt er ein). ;-)

 

12. Wo bekomme ich den Fragebogen für Kursteilnehmer/den Tragling?

Wenn du die Trageberatung über den Shop kaufst, stehen dir die Fragebögen zum Download zur Verfügung.

 

13. Schwitzt man beim Tragen sehr?

Schwitzt du, wenn du den Kinderwagen die Treppen hoch trägst, weil der Fahrstuhl mal wieder nicht geht?

Ja, man schwitzt unter Umständen etwas mehr, da man ja noch den Tragling als "mobile Heizung" dabei hat. Aber man kann sich selbst und dem Baby weniger anziehen, da ein Tragetuch eine Kleidungsschicht ersetzt. Desweiteren gibt es besonders dünne Tücher von einigen Herstellern.

Und man spart sich ja definitiv die Schlepperei mit dem Kinderwagen, egal was kommt. ;-)

 

14. Was ist das "Netzwerk tragender Eltern"?

Ich möchte gern allen Trageinteressierten eine Plattform bieten, um einander kennen zu lernen, sich zu organisieren und sich auszutauschen.
Regelmäßige Treffen und Ausflüge wünsche ich mir für die Zukunft.

Mithilfe des Forums auf dieser Seite könnt ihr euch schon mal "beschnuppern"!

Auch TrageberaterInnen sind herzlich eingeladen!

Wenn das Netzwerk kräftig gewachsen ist, werden wir es auf eine eigene Internetseite umziehen lassen.

 

15. Wie finanzierst du den Aufbau des "Netzwerkes tragender Eltern"?

Wenn ihr ein Buch über einen Link meiner Buchempfehlungen kauft, werde ich mit ein paar Prozent des Kaufpreises vergütet. (Euch entstehen keine zusätzlichen Kosten)

Dieses Geld verwende ich dafür Werbung für das "Netzwerk tragender Eltern" zu machen und ggf.  Familien mit wenig Geld eine günstigere Trageberatung anbieten zu können.

Sollten die Einnahmen langfristig nennenswerte Beträge erreichen, werde ich die Trageberatung für alle Personengruppen günstiger anbieten können.

 

16. Verwendet ihr für die Tragetücher im Kurs Weichspüler?

Nein. Alle unsere Textilien werden mit Babywaschpulver gewaschen, frei von optischen Aufhellern, Enzymen, Bleiche, Farb- und Duftstoffen sowie Phosphaten und wir verwenden keinen Weichspüler.

 

 

17. Warum verleiht ihr einen Autositz für Babys?

 

Ich habe kein Auto.

Brauche ich doch eins (z.B. Fahrt in die Ferien/Krankenhaus etc.), leihe ich mir eins oder nehme ein Taxi. In jedem Fall muss mein Sohn aber in einem Kindersitz reisen und nicht jeder Taxifahrer hat eine Babyschale.

Ich denke, dass es deutlich günstiger ist (auch für die Umwelt), wenn sich mehrere Eltern eine Babyschale teilen, da sie doch so selten gebraucht wird, wenn man kein eigenes Auto hat.

Wenn ihr sie für einen längeren Zeitraum braucht, berechne ich den Leihpreis nicht pro Tag, sondern mache euch ein individuelles Angebot. Sprecht mich einfach an!

Das gilt für alle Artikel, die von mir zum Verleih angeboten werden.

 

...Noch so viele Fragen!?

 

Ich bitte euch, eventuelle Fragen per Mail zu stellen, diese beantworte ich in der Regel sehr schnell. Ihr könnt euch aber auch auf dieser Seite anmelden, dann habt Ihr Zugriff auf das Forum und findet dort vielleicht schon eine Antwort.